13. - 16.05.2005

 

Teilnehmer: Philipp, Mathias, Anka, Hermes, Jens, Marcel, Bernd & André

Pfadfinder: Maggy, Daysi, René

Gäste: Julia, Kira

 

Am Freitagnachmittag trafen wir uns an der Kirche,

packten unsere Sachen ins Auto und fuhren los Richtung

Brexbachtal. Nach ein paar Staus und einer ausgiebigen

Pinkelpause für unseren Rover Hund kamen wir endlich auf dem

Zeltplatz an. Wir bauten unsere Zelte auf und da es langsam

dunkel wurde und die Jurte noch nicht stand, fingen wir schon

mal an draußen zu kochen.Nach dem Essen machten wir es uns,

bei ein paar Bieren und einer guten Shisha, in der Jurte bequem. Samstags

wurde erst mal gemütlich gefrühstückt. Da es leider, in der Nacht,

begonnen hatte war unser Programm sehr begrenzt. Wir saßen viel

in der Jurte am Feuer und erzählten oder wir nutzten die wenigen

Regenpausen um uns ein wenig auf dem Platz umzusehen.

Dabei stellten wir immer wieder fest, wie gut es uns auf

unserem Platz ging, denn viele andere Plätze und Zelte

waren schon abgesoffen. Abends wurde dann mal wieder die

Geschichte vom  „Grünen Männchen“ erzählt. Auf Grund des

Wetters allerdings mit ziemlich wenig Beteiligung. Den Rest

des Abends war dann wieder „chillen“ in der Jurte angesagt.

Sonntagabend wurde dann in Hermes Geburtstag reingefeiert.

Nach Bewältigung einiger Aufgaben wie zum Beispiel Biersuppe

löffeln und Holz hacken, bekam er dann auch sein Geschenk.

Am Montag war natürlich, wie soll es auch anders sein,

schönes Wetter. Das Gute daran war, das wir die Zelte

trocken eingepackt bekamen. Auf der Rückfahrt waren

alle ziemlich müde. Anka Schlief dabei so schön mit offenem Mund,

das die anderen versuchten, ihr Bonbon Papier Reinzuwerfen.

Dann war auch dieses Lager wieder vorbei.

 

Zurück