26. - 27.11.2005

 

Es begann Samstagmittag um 16 Uhr. Wir trafen uns an der Kirche

und bauten ein großes Küchenzelt auf. In diesem Jahr wollten

wir „Tschai“ verkaufen. Tschai ist ein Getränk das aus dem

Orient zu uns gekommen ist. Es besteht aus: schwarzem Tee, Kirschsaft,

schwarze Johannisbeersaft, Rotwein, Rum, verschiedenen Früchten,

Zucker und Zimt. Als das Zelt endlich stand, bemerkten wir, dass

unsere Tische schon anderweitig benutzt wurden. Zum Glück hatte

Pastor Zorn noch zwei Tische für uns und so konnte unser

„Tschai-Experte“, André, anfangen die Zutaten zu mischen.

Da wir natürlich auch ein Herz für Kinder, Autofahrer und

Antialkoholiker haben wurde auch eine alkoholfreie Version

angeboten. Der Tschai wurde zwar auf Gaskochern erhitzt

aber für die Lagerromantik hatten wir vor dem Zelt ein Feuer

angezündet. Das war eine sehr gute Idee, denn es war wirklich

Saukalt. Am Anfang lief der Tschai Verkauf ziemlich schleppend,

aber nach ein bisschen Werbung kam die Sache in Schwung. Als der Weihnachtsbasar für den Samstag beendet war, bauten wir

das Zelt ab und verstauten es im Anbau. Am Sonntag um 10 Uhr

ging es dann weiter. Wir bauten das Zelt wieder auf und der

Verkauf konnte starten. Diesmal lief es von Anfang an besser

denn viele kannten das Getränk schon vom Vorabend.

Gegen 13 Uhr begannen wir aufzuräumen, spülen, Zelt abbauen,

Reste vernichten ( if you know what I mean). Damit war der

Weihnachtsbasar 2005 beendet.  

 

Zurück