28.04. - 01.05.2006

 

Teilnehmer:  Charlie, Ringel, Claudia, Michaela, Anka, Kathi,          

                         Mathias, Marcel, Hermes, André

                         Gast: Julia, Thomas, Wolfgang

 

Besser spät als nie !!! Diesmal fuhren wir erst im April nach

Haus Strohn und nutzten das lange Wochenende zum 1. Mai um

einen Tag länger bleiben zu können. Wir trafen uns an der Kirche

und packten unsere Sachen in die Autos. Wichtigste Geräte waren

diesmal ein Fernseher, eine Play Station 2 und diverse Sing-Star Spiele.

In Haus Strohn angekommen wurde erst mal gekocht. Es gab Hot Dogs

und dazu Hermes selbstgemachten Nudelsalat. Danach wurde die

Play Station angeschlossen und jeder gab seine mehr oder weniger

ausgeprägten Sangeskünste zum Besten.

Am Samstag spazierten einige von uns hoch zur Burg, wo ein

mittelalterlicher Markt stattfand. Dort gab es jede Menge zu essen

und einige Handwerker die Ihre Sachen zum Verkauf anboten. Danach

fuhren ein paar Leute mit dem Auto nach Solingen um ein wenig

durch die City zu bummeln. Leider regnete es dabei die ganze Zeit.

Wieder zurück im Haus wurde der Backofen angeworfen.

Es gab Hähnchen-Nuggets mit Pommes. Mmmh lecker. Danach wurden

Mannschaften gebildet und die Play Station zum glühen gebracht.

Am Sonntag Fuhren Julia, Anka und Thomas nach Hause.

Dafür stieß dann am Nachmittag Wolfgang zu uns. Da das

Wetter immer noch ziemlich beschissen war, wurde wieder viel

Sing Star gespielt, während andere oben im Schlafraum Büroarbeit

erledigten. Abends gab es dann ein hervorragendes Chili und

danach wurde der Sing Star Wettkampf wieder aufgenommen.

Einige hielten das so gar bis fünf Uhr Morgens durch. Zwischendurch

hatten Mathias und Marcel irgendwo eine Birke besorgt und

unseren Mädels einen Maibaum gesetzt.Nach einem reichhaltigen

Frühstück und dem gemeinsamen aufräumen fuhren wir wieder nach Hause.

 

„Sind Sie die Thüringer?“ „Nein, Ich bin das Schaschlik und er

ist die Pommes."" „Aber Pils seid Ihr beide?“ „Genau“

 

„Eishockey“, „Kanu fahren“, „Wirsing“

 

„Reschentropfen, die uff mei Fenschter klopfe!!!“

 

Zurück